Der Geist des Südwestens par excellence

Wenn man sein Land betritt, seine Landschaften mustert, seine Geschichte durchläuft und seine kulinarischen Spezialitäten probiert, dann erfasst man die Identität dieses Weinbergs im Departement Tarn.

Verschlossen und majestätisch, zerbrechlich und mächtig, authentisch und zeitgemäß, kultiviert dieses Land die kleinen Unterschiede… und teilt sie sehr gern mit den Besuchern.

Einer der ältesten Weinberge Frankreichs!

Die Kultur des Rebstocks, vierhundert Jahre v. Chr. von den Phöniziern nach Gallien importiert, entwickelte sich an drei Stätten: der Côte-Rotie, der Eremitage und dem Gaillac. Das Vorhandensein des Rebstocks (und seine Nutzung zur Weingewinnung) wird in Montans bestätigt. In dieser Gemeinde nahe Gaillac gab es ab dem 2. Jahrhundert v. Chr. eine große Töpferei, die hauptsächlich Amphoren zum Transport von Wein herstellte.

Die Weine aus Gaillac gibt es in 8 verschiedenen Sorten: rot, weiß, rosé, süß, perlend, spritzig, primeur und Spätlese.